Kategorie: Allgemein

  • Weinrebe als Klimaanlage

    Weinrebe als Klimaanlage

    Weinreben- eine Alternative, wenn im Garten wenig Platz für Bäume ist. Kletterpflanzen können einen wichtigen Beitrag leisten, um Hauswände im Sommer zu beschatten und Wohnräume, wie mit einer kleinen Klimaanlage, kühler zu halten. Nach einer herrlichen Rotfärbung verlieren Weinreben ihr Laub im Winter und sind deshalb eine optimale Begrünung für die Südseite des Hauses: Im […]

  • Baum des Jahres 2023: Die Moor-Birke

    Baum des Jahres 2023: Die Moor-Birke

    Seit 1989 wird alljährlich der Baum des Jahres gewählt. Dies geschieht mittlerweile durch die „Baum des Jahres – Dr. Silvius Wodarz Stiftung“, zusammen mit einem beratenden Kuratorium. Für 2023 fiel die Wahl auf einen beinahe exotischen Vertreter, da er in Deutschland nur in Mooren anzutreffen ist.

  • Das größte Potential für neue Bäume in den Städten gibt es auf privaten Flächen

    Das größte Potential für neue Bäume in den Städten gibt es auf privaten Flächen

    Innenstädte sind heutzutage oft so dicht bebaut, dass kaum mehr Platz ist für zusätzliche Bäume. Am meisten Potential für neue Bäume gibt es in Wohn- und Gewerbegebieten. Dort ist noch Platz und man kann mit wenig Geld viel erreichen.

  • Warum färben sich im Herbst die Blätter?

    Warum färben sich im Herbst die Blätter?

    Im Frühling und Sommer überwiegt das grüne Chlorophyll die roten und gelben Pigmente, die ebenfalls in den Blättern enthalten sind. Chlorophyll heißt der grüne Pflanzenfarbstoff, der für die Photosynthese benötigt wird. Im Herbst wird das Chlorophyll in seine Bestandteile zerlegt und zusammen mit anderen wichtigen Elementen, wie Stickstoff, Phosphor und Kalium in Zweige, Stamm und Wurzeln zurückgezogen. Dort werden sie für das nächste Frühjahr vorgehalten. In den Blättern dominieren jetzt die roten und gelben Pigmente, genauer: die Karotinoide, Xanthophylle und Anthocyane. So entsteht das wundervolle Farbspiel, das wir im Herbst bewundern.

  • Der Sommer war heiß!

    Der Sommer war heiß!

    In vielen Teilen Europas ist die ganz große Hitze vorbei. Leider noch nicht überall. Im Südwesten Frankreichs kletterten die Temperaturen jüngst nochmals auf knapp 40 °C, viel zu warm für die Jahreszeit und ein weiterer von vielen Rekorden, die dieses Jahr aufgestellt wurden. Durch Waldbrände hat Europa dieses Jahr mehr Wald verloren, als in Hunderten von Jahren davor. Auch in Deutschland wurde viel Wald durch Brände zerstört.

  • Den Stein ins rollen bringen

    Den Stein ins rollen bringen

    Am Anfang stand die Idee. Es gibt noch so viel Platz für Bäume! Lasst uns die Menschen dazu aufrufen, welche zu pflanzen. Eigentlich müsste ein solcher Aufruf doch auf fruchtbaren Boden fallen. Die Menschen spüren doch längst, dass es zu heiß ist. Und es liegt doch auf der Hand, dass Bäume dagegen helfen. Die Medien […]

  • Die Bäume brauchen jetzt unsere Hilfe

    Die Bäume brauchen jetzt unsere Hilfe

    Hitze, Trockenheit und andere Extremwetterereignisse machen unseren heimischen Stadtbäumen, wie Ahorn oder Linde immer mehr zu schaffen. Für die nächsten Wochen ist eine andauernde Hitzeperiode mit Temperaturen weit über 30 °C angekündigt. Damit die Bäume keine dauerhaften Schäden nehmen, müssen wir ihnen helfen, indem wir sie gießen. In manchen Städten gibt es schon öffentliche Aufrufe dazu. […]

  • Die Städte werden immer heißer

    Die Städte werden immer heißer

    Städte sind vom Klimawandel besonders betroffen. Schon heute ist es in manchen Städten des Nachts bis zu 10 Grad wärmer als in der Umgebung. Das liegt daran, dass sich der Asphalt auf den Straßen und der Beton in den Fassaden der Häuser durch die Sonne aufheizen und diese Wärme in der Nacht wieder abgeben. Sogenannte Tropennächte, in denen das Thermometer nachts nicht unter 20 °C fällt, kommen in den Städten inzwischen bis zu dreimal häufiger vor, als außerhalb.